<<  Mai 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
  1  2  3  4  5  6  7
  8  91011121314
15161718192021
222324252628
293031    

Geplanter Umbau im Hallen- und Freibad

Derzeitiger Stand 

Nach der Feststellung erheblicher sicherheitsrelevanter Mängel an den Dach­konstruktionen ist der Bereich des Schwimmerbeckens komplett gesperrt und das Dach über dem Nichtschwimmerbecken vorübergehend ertüchtigt worden. In zahlreichen Treffen und Gesprächen mit Fachleuten wurden die Notwendigkeiten, Ziele und Wege für eine Sanierung erarbeitet.

 


Weiterer Ablauf
Der Rat der Stadt Osterode am Harz hat in seiner Sitzung im November 2015 die Geschäftsführung der WIBO beauftragt, in Zusammenarbeit mit der Ver­waltung der Stadt alle notwendigen Schritte einzuleiten, um die im Umfang noch zu bestimmende Sanierung des ALOHA soweit in die Wege zu leiten.

Aufgrund des Auftragsvolumens ist eine EU-weite Ausschreibung der Archi­tekten- und Fachingenieurleistungen erforderlich – wobei als erster Schritt die Abfrage der Interessenbekundungen erforderlich ist. Nach einer vom beauf­tragten Fachanwalt ausgearbeiteten Bewertungsmatrix werden daraus drei bis fünf Planungsbüros für die verschiedenen Aufgaben ermittelt, die über die grundsätzliche Eignung für das Vorhaben verfügen.
Im darauf folgenden Schritt müssen abschließend die zu beauftragenden Planungsbüros ermittelt werden - gegebenenfalls ist hierfür ein kleiner Wettbewerb auf der Grundlage und nach den Vorgaben des Masterplanes sowie der Ergebnisse der Bürgerbeteiligung durchzuführen. Erst anschließend erfolgt eine bindende Auftragsvergabe nach der vorherigen Beschlussfassung durch den Rat zur Erstellung konkreter Baupläne und der anschließenden Ausführung.




    Stadt Osterode          stadthalleosterode          alohainn                   alt